To do List

2017

Viele Vorhaben von 2016 bleiben wichtig:

  1. work-life-balance berücksichtigen
  2. Urlaub im Wohnwagen – 5 Wochen Schweden
  3. 3 mal pro Woche Sport
  4. Freundschaften intensiver pflegen, trotz Müdigkeit und Stress
  5. 1 mal im Monat Paarabend
  6. Zwiegespräche lernen/üben
  7. PC-freie Zeiten einhalten
  8. Buch statt TV
  9. schöne Momente für mich aufschreiben, um mir zu zeigen, dass es sie doch gibt
  10. J und Y öfter besuchen solange es noch geht
  11. Omi regelmäßig im Heim besuchen
  12. für die Kinder nähen
  13. Freitagabende mit den Mädels kreativ sein (wenn auch müde)
  14. MICH mögen (kann man das lernen???)
  15. wieder konsequenter vegan kochen und backen
  16. jede Woche auf den Wochenmarkt gehen (frisch, regional, preiswert…)
  17. lachen
  18. negative Botschaften überhören (oh je, wie ist das schwer…)
  19. lächelnd auf ALLE zugehen
  20. sparen
  21. … trotzdem leben
  22. mindestens 4 Pakete an die Große schicken (außer Geburtstag, Weihnachten usw.)
  23. schöne Mama-Tochter-Nachmittage planen (für M.)
  24. nicht von allen gemocht werden wollen
  25. die Kinder noch mehr bewusst genießen (ich tu das ja, aber zwischendrin sehe ich zu sehr die „Aufgabe“ dahinter und zu wenig die Freude damit)
  26. Fotobuch Urlaube: 2012, 2013, 2014, 2015, 2016
  27. Jahresfotobücher: 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016
  28. Weihnachtsgeschenke bis Anfang Dezember fertig haben
  29. Adventskalender bis Anfang November fertig machen
  30. Putzplan machen
  31. gemeinsame wöchentliche Planung
  32. auf mein Bauchgefühl hören
  33. 10 Kilo abnehmen (oh je…)
  34. Musik hören
  35. Flohmarkt veranstalten
  36. nie wieder IK.A!
  37. auf Arbeit laufen
  38. … sonst Fahrrad
  39. Mittagspausen draußen machen
  40. 1 Wochennachmittag nur mit J.
  41. nachmittags auf Süßes verzichten -> Obst und Gemüse mitnehmen zum Abholen
  42. Smoothies
  43. weniger Missverständisse durch mehr Kommunikation mit W.
  44. im Herbst/Winter viel basteln
  45. …und spielen
  46. die Bücher von Betz lesen

2016

  1. work-life-balance berücksichtigen
  2. Urlaub im Wohnwagen planen (5 Wochen Schweden)
  3. 3 mal pro Woche Sport
  4. Freundschaften intensiver pflegen, trotz Müdigkeit und Stress
  5. regelmäßige Paarabende
  6. Zwiegespräche lernen/üben
  7. PC-freie Zeiten einhalten
  8. Buch statt TV
  9. schöne Momente für mich aufschreiben, um mir zu zeigen, dass es sie doch gibt
  10. tgl. Sonnengrüße
  11. Ausflug in die Sächsische Schweiz planen
  12. berufliche Perspektiven hinterfragen
  13. J und Y öfter besuchen solange es bei ihr noch geht
  14. Omi regelmäßig im Heim besuchen
  15. für die Kinder nähen
  16. MIT M. nähen
  17. Freitagabende mit den Mädels kreativ sein (wenn auch müde)
  18. jedes Konzert hören das W spielt
  19. anfangen, MICH zu mögen (kann man das lernen???)
  20. Theaterbesuche
  21. wieder konsequenter vegan kochen und backen
  22. jede Woche auf den Wochenmarkt gehen (frisch, regional, preiswert…)
  23. lachen
  24. negative Botschaften überhören (oh je, wie ist das schwer…)
  25. lächelnd auf ALLE zugehen
  26. sparen
  27. … trotzdem leben
  28. mindestens 4 Pakete an die Große schicken (außer Geburtstag, Weihnachten usw.)
  29. … Berlinbesuche planen
  30. schöne Mama-Tochter-Nachmittage planen (für M.)
  31. nicht von allen gemocht werden wollen
  32. 1/4 Jahr weißmehl- und zuckerfrei leben
  33. die Kinder noch mehr bewusst genießen (ich tu das ja, aber zwischendrin sehe ich zu sehr die „Aufgabe“ dahinter und zu wenig die Freude damit)
  34. Fotobuch J.
  35. Fotobuch Urlaube: 2012, 2013, 2014, 2015, 2016
  36. Jahresfotobücher: 2011, 2012, 2013, 2014
  37. W weiter anstoßen, ein Konzert für das Kinderhospiz zu machen (er will ja, aber die Zeit…)
  38. … und für die Montessorischule
  39. Weihnachtsgeschenke bis Anfang Dezember fertig haben
  40. Adventskalender bis Anfang November fertig machen
  41. Putzplan machen
  42. im Oktober nach Wustrow fahren
  43. Klavierunterricht anfangen
  44. gemeinsame wöchentliche Planung
  45. auf mein Bauchgefühl hören
  46. 5 Kilo abnehmen (oder doch lieber 7!?)
  47. Musik hören
  48. Weniger Internetbestellungen (Fußabdruck usw.)
  49. Flohmarkt veranstalten
  50. nie wieder IK.A!
  51. weniger Arztbesuche
  52. auf Arbeit laufen
  53. … sonst Fahrrad
  54. Mittagspausen draußen machen
  55. 1 Wochennachmittag nur mit J.
  56. nachmittags auf Süßes verzichten -> Obst und Gemüse mitnehmen zum Abholen
  57. Smoothies jeden Tag
  58. weniger Missverständisse durch mehr Kommunikation mit W.
  59. im Herbst/Winter viel basteln
  60. …und spielen
  61. die Bücher von Betz lesen
  62. Haus/Wohnung auf dem Darß kaufen
  63. …..
  64. ….

August 2014 bis August 2015

Diese Liste soll keinen Stress auslösen. Ich habe mir einfach ein paar Dinge (okay, EINHUNDERT ist jetzt nicht wirklich wenig…), an die ich in diesem Zeitraum (bewusst) denken möchte, an die ich erinnert werden will. Deshalb die Liste. Was nicht wird, wird vielleicht irgendwann später… Was erledigt ist, wird durchgestrichen.

  1. endlich wieder mal länger wirklich gesund und kraftvoll sein
  2. work-life-balance berücksichtigen
  3. Urlaub im Wohnmobil planen (Sommer 3 Wochen in Norwegen und Schweden)
  4. 3 mal pro Woche Sport (wenn ich doch nur nicht immer wieder krank wäre!!!)
  5. Freundschaften intensiver pflegen, trotz Müdigkeit und Stress
  6. regelmäßige Paarabende
  7. Zwiegespräche lernen/üben
  8. allein-Wochenenden planen
  9. Nähwochenende beim Schwesterchen
  10. PC-freie Zeiten einhalten
  11. Buch statt TV
  12. Mutter-Kind-Kur genießen
  13. … ohne Kontakt zu Büro
  14. Momente für mich aufschreiben, um mir zu zeigen, dass es sie doch gibt
  15. Haustausch-Blog machen
  16. Coaching-Ausbildung beginnen
  17. tgl. Sonnengrüße
  18. Ausflug in die Sächsische Schweiz
  19. berufliche Perspektiven hinterfragen
  20. Sabbatical planen
  21. … den Mut haben, dies auch zu beantragen
  22. neue Frisur
  23. J und Y öfter besuchen solange es bei ihr noch geht
  24. Omi regelmäßig im Heim besuchen
  25. für die Kinder nähen
  26. MIT M. nähen
  27. Freitagabende mit den Mädels kreativ sein (wenn auch müde)
  28. jedes Konzert hören das W spielt
  29. anfangen, MICH zu mögen (kann man das lernen???)
  30. Theaterbesuche
  31. Babysitter finden (müsste viel weiter vorn stehen bei allem was hier steht…)
  32. Zeit mit S.
  33. Wohnung umräumen
  34. Entscheidung: Ferienhaus in Schweden kaufen???
  35. … oder doch lieber in einer wärmeren Gegend?
  36. wieder konsequenter vegan kochen und backen
  37. Schulessen selbst machen
  38. jede Woche auf den Wochenmarkt gehen (frisch, regional, preiswert…)
  39. endlich den Waldorfkindergartenplatz für J bekommen!!!
  40. lachen
  41. negative Botschaften überhören (oh je, wie ist das schwer…)
  42. lächelnd auf ALLE zugehen
  43. sparen
  44. … trotzdem leben
  45. mindestens 6 Pakete an die Große schicken (außer Geburtstag, Weihnachten usw.) II
  46. … Berlinbesuche planen
  47. Berlin-allein-WE planen (ich freu mich!!!)
  48. gemeinsam mit dem Schwesterchen die Große in Berlin besuchen
  49. schöne Mama-Tochter-Freitage planen (für M.)
  50. nicht von allen gemocht werden wollen
  51. 1/4 Jahr weißmehl- und zuckerfrei leben
  52. Spenden für Nambala wieder regelmäßig (auch die Geschenke für Weihnachten usw.)
  53. die Kinder noch mehr bewusst genießen (ich tu das ja, aber zwischendrin sehe ich zu sehr die „Aufgabe“ dahinter und zu wenig die Freude damit)
  54. Fotobuch J.
  55. Fotobuch Urlaube: 2012, 2013, 2014
  56. Jahresfotobücher: 2011, 2012, 2013, 2014
  57. W weiter anstoßen, ein Konzert für das Kinderhospiz zu machen (er will ja, aber die Zeit…)
  58. … und für die Montessorischule
  59. Weihnachtsgeschenke bis Anfang Dezember fertig haben
  60. Adventskalender bis Anfang November fertig machen
  61. Putzplan machen
  62. nach Wustrow fahren
  63. Haustausch für Ostern suchen (nein, wir fahren doch lieber auf den Darß!)
  64. Klavierunterricht anfangen
  65. gemeinsame wöchentliche Planung
  66. Hausboot-Ausflug planen
  67. auf mein Bauchgefühl hören
  68. 5 Kilo abnehmen (oder doch lieber 7!?)
  69. Kinderwunsch abschließend besprechen (ich bin VIERZIG!!)
  70. Musik hören
  71. Weniger Internetbestellungen (Fußabdruck usw.)
  72. Keller entrümpeln
  73. Flohmarkt veranstalten
  74. nie wieder IK.A!
  75. weniger Arztbesuche
  76. Blog erstellen
  77. jede Woche 3 Stunden spazieren gehen
  78. auf Arbeit laufen
  79. … sonst Fahrrad
  80. Mittagspausen draußen machen
  81. Klavierunterricht von M. ist MEIN Part!
  82. 1 Wochennachmittag nur mit J.
  83. kann M. wieder zu ihren Großeltern?
  84. … mit J.?
  85. Buchidee nicht vergessen
  86. Hausschuhe für alle! W, J, M, P, D
  87. nachmittags auf Süßes verzichten -> Obst und Gemüse mitnehmen zum Abholen
  88. Smoothies jeden Tag
  89. weniger Missverständisse durch mehr Kommunikation mit W.
  90. im Herbst/Winter viel basteln
  91. …und spielen
  92. A. treffen, entweder in B oder in L
  93. die Bücher von Betz lesen
  94. regelmäßige Besinnung einbauen
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s